Verabschiedung Werner Höhn

Am vergangenen Samstag wurde unser langjährigstes Mitglied und Fluglehrer Werner Höhn in den „Ruhestand“ verabschiedet. Trotz fluguntauglichen Wetters fanden sich am Samstagmorgen viele unserer Mitglieder zu einer kleinen Feier an unserer Halle auf der Wolfsaap zu Kaffee und Kuchen ein.

Unser 1. Vorsitzender Hans-Georg Früh, Werner Höhn mit (selbstgebackenem) Abschiedskuchen und Cheffluglehrer Joachim Bürger (v.l.n.r).

Werner Höhn ist seit über 45 Jahren Mitglied im Verein und hat in dieser Zeit die gesamte Geschichte des Fluggeländes auf der Wolfsaap, mit mehr als einem dutzend verschiedener Vorstandsvorsitzender miterlebt. Dabei hat er unzählige Flugschüler selbst ausgebildet, teilweise in Funktion des Cheffluglehrers. Er bringt es in seiner Karriere auf über 8.000 Starts mit Segelflugzeugen, anfangs noch im „fliegenden Sperrholz“ ohne Flugfunk, mit Platzrundenzeiten von 2 Minuten. Über die Jahrzehnte prägte er den Wandel zu den aerodynamisch optimierten GFK Gleitern mit, die heute in der Schulung fast ausschließlich eingesetzt werden.

Werner bleibt unserem Verein als Ehrenmitglied erhalten und bleibt auch dem Fliegen weiter treu. Zur Zeit als Vorsitzender der Ultraleichtflugkommission und Ausbildungsleiter der UL-Schule des Aeroclub NRW.

Autor: Chris

Ziemlich unbedeutendes, aber individuelles individuum, im gesamt-globalen kontext ...